Reha & Rente

Die Unterstützung durch Leibdoctor in Reha- und Rentenangelegenheiten

Die Beantragung einer beruflichen oder medizinischen Reha-Maßnahme oder einer Erwerbsminderungsrente

Einem Antrag einer medizinischen oder beruflichen Reha oder einer Erwerbsminderungsrente liegt zumeist eine schwere gesundheitliche Einschränkung zugrunde, durch die die Antragsteller in ihrem Alltag derart eingeschränkt sind, dass die Antragstellung mitsamt allen geforderten Auskünften und Unterlagen bereits eine große Hürde darstellt.

Anträge auf eine Erwerbsminderungsrente (“EM-Rente”) oder auf eine medizinische oder berufliche Reha werden jedoch häufig abgelehnt, da die gesundheitlichen Einschränkungen von Seiten der Gutachter nicht als gravierend genug anerkannt werden, um diese Leistungen zu gewähren.

Die Ursachen für die Beantragung einer Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Reha), einer medizinischen Reha oder auch einer Erwerbsminderungsrente sind wie auch bei der Beantragung eines Pflegegrades oder einer Schwerbehinderung vielfältig. Gemein bleibt all diesen Antragstellungen jedoch, dass eine gesundheitliche Situation zugrunde liegt, die einen Ausnahmefall für die Betroffenen darstellt.

Und gerade in diesen gesundheitlichen Ausnahmesituationen hat man andere Dinge im Kopf, als sich mit Anträgen, Befundberichten und sonstigen geforderten Nachweisen zu beschäftigen. Darüber hinaus fehlt häufig auch schlichtweg die Kraft für diese bürokratischen Hürden.

Die Empfehlung einer Antragstellung wird häufig durch den Hausarzt der Betroffenen ausgesprochen, der hierbei auch beratend zur Seite stehen kann. Darüber hinaus gibt es vielfältige Beratungsangebote in Bezug auf die Antragstellung einer beruflichen oder medizinischen Reha oder einer Erwerbsminderungsrente. Auch solide Quellen, wie beispielsweise der Sozialverband VdK, bieten Informationen hierzu.

Spätestens aber wenn es um das korrekte Ausfüllen der von den Leistungsträgern geforderten Formulare geht, sind Betroffene gewöhnlich auf sich gestellt. Die behandelnden Haus- oder Fachärzte liefern zwar die erforderlichen Befundberichte und füllen auch die notwendigen Formulare aus.

Hieraus ist häufig jedoch aufgrund der Knappheit der Ausführungen nicht das reale Maß der Beeinträchtigungen der Antragsteller ersichtlich. Entsprechend sind Betroffene gemeinhin bei der Beantragung einer Erwerbsminderungsrente sowie einer beruflichen oder medizinischen Reha allein gelassen.

Und selbst wenn Betroffene noch Hilfe Ihres behandelnden Arztes bei der Antragstellung erhalten sollten – mit der Vorbereitung auf eine Begutachtung, beispielsweise durch einen ärztlichen Gutachter der Rentenversicherung, der Überprüfung des erhaltenen Bescheids oder dem Einlegen und Begründen eines Widerspruchs sind Betroffene dann in der Regel doch wieder allein.

Leibdoctor berät und unterstützt sie bei diesen Themen rund um einen Antrag auf eine medizinische oder berufliche Reha-Maßnahme oder auf eine Erwerbsminderungsrente

Damit Betroffene sich bestmöglich vorbereitet der Antragstellung widmen können, gibt es die Beratung durch Leibdoctor.

Bei Leibdoctor geht es um individuelle Unterstützung für Sie. Je nachdem, bei welchem Verfahrensschritt Sie Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen bei. Egal, ob Sie eine eine Reha-Maßnahme oder eine Erwerbsminderungsrente beantragen, sich auf eine anstehende Begutachtung vorbereiten, einen Widerspruch gegen einen abgelehnten Antrag oder eine abgelehnte EM-Rente einlegen oder sich einfach nur über das Procedere an sich informieren wollen – wir von Leibdoctor sind ganz persönlich an Ihrer Seite und begleiten Sie Schritt für Schritt.

Dies kann beispielsweise von einem rein orientierenden kurzen Telefonat, bei dem Sie ihre Fragen bezüglich aller einzureichender Unterlagen bei der Antragstellung stellen und besprechen können, bis hin zu einer ausführlichen Widerspruchsbegründung alles sein.

Leibdoctor berät und unterstützt Sie bei folgenden Themen rund um Erwerbsminderungsrenten und Reha-Maßnahmen:

Die Unterstützung durch Leibdoctor ist dabei unabhängig vom zuständigen Leistungsträger.

Wir von Leibdoctor unterstützen Sie, wenn Sie eine medizinische Reha beantragen wollen, wenn Sie eine berufliche Reha beantragen möchten oder wenn Sie aufgrund Ihrer gesundheitlichen Einschränkungen eine Erwerbsunfähigkeitsrente in Anspruch nehmen müssen.

Der Widerspruch gegen eine abgelehnte berufliche oder medizinische Reha oder eine abgelehnte Erwerbsminderungsrente

Leider erfahren Betroffene zuhauf Entmutigung und Enttäuschung, wenn sie einen Ablehnungsbescheid des Leistungsträgers erhalten.

Nicht selten gehen die Meinungen über den gesundheitlichen Zustand beziehungsweise die noch vorhandene körperliche Leistungsfähigkeit zwischen ärztlichen Gutachtern der Leistungsträger und den Betroffenen deutlich auseinander.

Eine falsche, da nicht der Realität entsprechende, Einschätzung des gesundheitlichen Zustandes ist nicht nur ein Schlag ins Gesicht für die Betroffenen selbst. Erfahrungsgemäß wären sie nur zu gern leistungsfähiger und gesünder. Die falsche gutachterliche Einschätzung kann darüber hinaus jedoch auch finanziell gravierende Folgen haben, wenn beispielsweise eine Erwerbsminderungsrente nicht zugesprochen oder durch eine abgelehnte Reha-Maßnahme die Genesung beziehungsweise der Wiedereintritt ins Arbeitsleben nicht ermöglicht wird.

Folglich ist es nicht nur legitim, sondern sogar von existentieller Bedeutung einen Widerspruch gegen einen Ablehnungsbescheid des jeweiligen Leistungsträgers einzulegen und für sein Recht einzustehen.

Dabei ist es allerdings nur natürlich, dass eine medizinisch fundierte Widerspruchsbegründung für eine abgelehnte Reha oder Erwerbsminderungsrente für Nicht-Mediziner nur beschwerlich zu erstellen ist, da diese Angelegenheiten zumeist Neuland für Betroffene sind.

Hier kommt die persönliche Unterstützung und Beratung durch Leibdoctor ins Spiel. Wir analysieren das ärztliche Gutachten des jeweiligen Leistungsträgers beziehungsweise Ihren Ablehnungsbescheid und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Sofern wir feststellen, dass das medizinische Gutachten des Leistungsträgers, beispielsweise der Deutschen Rentenversicherung, nicht Ihren tatsächlichen gesundheitlichen Zustand abbildet und es daher fehlerhafterweise zu einer Ablehnung Ihres Antrages kommt, erstellen wir eine medizinisch fundierte Widerspruchsbegründung. Mit dieser ärztlichen Widerspruchsbegründung bemühen wir uns gemeinsam mit Ihnen um eine Bewilligung Ihres ursprünglichen Antrages.

Wir bei Leibdoctor wissen aus eigener Erfahrung, dass Antragsteller in vielen Fällen aufgrund ihrer gesundheitlichen Situation gar nicht dazu in der Lage sind, ausreichend Energie und Zeit für ein Widerspruchsverfahren aufzubringen. Die bürokratischen Hürden scheinen einfach zu groß, wenn man selbst nicht bei voller Kraft ist beziehungsweise seine gesamte Kraft für seine Gesundheit aufbringt.

Beratung und Unterstützung durch Leibdoctor

Bei Leibdoctor ist alles individuell und persönlich auf Sie, Ihre Krankengeschichte und ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Wir nehmen Sie sozusagen an die Hand und gehen den Weg der Antragstellung, der Vorbereitung auf die ärztliche Begutachtung oder des Widerspruchs gegen eine abgelehnte Reha oder eine abgelehnte Erwerbsminderungsrente mit Ihnen gemeinsam.

Wir von Leibdoctor klären die Fragen zu Reha- oder Rentenangelegenheit, die Sie bewegen und beraten Sie umfassend. Wenn Sie es wünschen, verfassen wir als Bevollmächtigte sogar die anfallenden Anschreiben für den Widerspruch, um Sie zu entlasten.

Wir möchten, dass bei Ihnen keine Frage offen bleibt und Sie zudem das Gefühl haben, sich jederzeit an Ihren Leibdoctor wenden zu können, wenn Ihnen irgendetwas unklar ist. Uns geht es darum, Sie zu unterstützen und Ihnen den Rücken freizuhalten, damit Sie sich auf Ihre Gesundheit konzentrieren können.

Leibdoctor bietet Ihnen qualifiziert und engagiert Hilfe in Sachen „Reha & Rente“. Wir von Leibdoctor möchten, dass Sie zu Ihrem Recht kommen. Betroffene sind durch die Gesundheitseinschränkungen, die zur Antragstellung führten, bereits ausreichend gebeutelt. Entsprechend sollten Sie nicht ohne Unterstützung um die Ihnen zustehenden Reha-Maßnahmen beziehungsweise die aufgrund Ihres Gesundheitszustandes leider erforderliche Erwerbsminderungsrente kämpfen müssen.

Sprechen Sie uns gern mit Ihrem Anliegen an. Wir beraten und unterstützen Kunden aus Hamburg und ganz Deutschland. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder sie nutzen unser nachstehendes Formular. Wir unterstützen Sie mit Herzblut sowie Rat und Tat.

Lassen Sie sich von Leibdoctor zum Thema medizinische oder berufliche Reha oder Erwerbsminderungsrente unterstützen!

Piktogramm Herz in Händen gelborange