Allgemeine Beauftragungs- und Geschäftsbedingungen

Willkommen bei Leibdoctor – Medizinische Beratungsagentur, Dr. med. Bianca M. Fräderich (nachfolgend „Leibdoctor“ genannt).

Wir bitten Sie, sich diese Bedingungen genau durchzulesen bevor Sie die Leistungen von Leibdoctor über die Website www.leibdoctor.de in Anspruch nehmen. Durch eine Beauftragung der Leistungen akzeptieren Sie diese Bedingungen und binden sich an diese. Sollten Sie nicht mit diesen Bedingungen einverstanden sein, können Sie die Leistungen von Leibdoctor nicht in Anspruch nehmen.

Andere allgemeine Geschäftsbedingungen, die diesen Auftragsbedingungen entgegenstehen, sind nicht verbindlich und werden unter keinen Umständen stillschweigend Vertragsbestandteil.

 

Allgemeines & Beauftragung

Die medizinische Onlineberatungsagentur Leibdoctor bietet Ihnen über www.leibdoctor.de medizinisch beratende Dienstleistungen an.
Bei den dort angegebenen Preisen handelt es sich um pauschale Honorare, die in Bezug auf Ihre Fragestellung eine ausführliche individuelle medizinische Beratung über das Internet sowie je nach Paketdienstleistung auch die ärztliche Privatgutachtenerstellung einschließen.

Sollten wir nach Aktendurchsicht oder durch Ihre Angaben in unseren Online-Formularen feststellen, dass unsere Honorarpauschalen aufgrund der Komplexität Ihrer Angaben und/oder der durchzuarbeitenden Unterlagen nicht zutreffen, werden wir Sie zunächst hierüber bzw. über mögliche weitere Kosten informieren.

Zwischen Auftraggeber und Leibdoctor kommt ein ärztlicher Beratungsvertrag zustande – Leibdoctor ist, wie bei einer Beratung in einer Praxis, zur Verschwiegenheit verpflichtet.

 

Beauftragungsbedingungen

Alle o.g. Beauftragungen werden – soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart wurde – der medizinischen Beratungsagentur Leibdoctor, Dr. med. Bianca M. Fräderich, erteilt.
Die im Kontaktformular abgefragten Daten werden nur zur Abwicklung der Beratungsleistung genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Mit der Auftragserteilung von Leibdoctor erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Annahme eines Auftrages ist grundsätzlich erst mit der schriftlichen Auftragsbestätigung durch Leibdoctor erfolgt. Leibdoctor behält sich jedoch grundsätzlich die Ablehnung einer Beauftragung auch nach Auftragserteilung vor. Die Ablehnung ist dem Auftraggeber innerhalb einer Frist von 48 Stunden nach Eingang des Auftrages bei Leibdoctor mitzuteilen.
Ein Beratungsvertrag über die Beantwortung Ihrer Frage kommt zwischen Ihnen als Auftraggeber mit Leibdoctor zustande, wenn Sie von Leibdoctor eine schriftliche Auftragsbestätigung erhalten.

 

Auftraggeberkreis

Die Leistungsbeauftragung von Leibdoctor ist nur voll geschäftsfähigen und natürlichen Personen gestattet. Minderjährige sind von der Leistungsbeauftragung von Leibdoctor ausgeschlossen.

 

Auftraggeberobliegenheiten

Der Auftraggeber hat Leibdoctor über den erteilten Auftrag jederzeit ausführlich und umfassend zu informieren. Der Auftraggeber soll sämtliche ihm übersandten Schriftstücke und/oder E-Mails sorgfältig durchlesen und seine Anmerkungen und Kommentare unverzüglich schriftlich an Leibdoctor übermitteln.

 

Vergütung

Für die Beauftragung von Leistungen aus den jeweiligen Kategorien wird das vereinbarte kategoriale Honorar im Voraus fällig. Das vereinbarte Honorar ist Endpreis und beinhaltet die gesetzliche Mehrwertsteuer.

 

Stornierung/Abrechnung von Teilleistungen

Eine Stornierung der Beauftragung von Leistungen ist durch den Auftraggeber kostenlos nur bis zur Erteilung der schriftlichen Auftragsbestätigung durch Leibdoctor möglich.

Im Falle der vorzeitigen Beendigung der Beauftragung durch den Auftraggeber nach Erhalt der schriftlichen Auftragsbestätigung von Leibdoctor vereinbaren die Parteien eine Liquidation in Höhe von 49,- EUR inkl. MwSt. für Leistungen der Kategorie A sowie von 199,- EUR inkl. MwSt. für Leistungen der Kategorie B bis D, da Leibdoctor dann bereits Recherche-Leistungen je nach Auftragsumfang erbracht hat.

Nach Zusenden der ersten Korrespondenz-E-Mail von Leibdoctor an den Auftraggeber zieht eine vorzeitige Beendigung der Beauftragung durch den Auftraggeber dennoch die volle vereinbarte Liquidation für die Leistung der beauftragten Kategorie nach sich. Es erfolgt in diesem Falle keine Kostenerstattung durch Leibdoctor; eine Abrechnung von Teilleistungen ist in diesem Fall ausgeschlossen.

 

Zahlungsbedingungen, Rechnungsstellung

Die Abrechnung des vereinbarten Honorars kann per Überweisung, Zahlung per PayPal oder Kreditkarte erfolgen. Der Einzug der Forderungen erfolgt bei o.g. Zahlungsmöglichkeiten grundsätzlich im Voraus.

Sofern der Auftraggeber die Zahlung per PayPal wünscht, setzt dies die Berechtigung zur Nutzung eines bestehenden PayPal-Kontos voraus, welches unter unter www.paypal.de/anmeldung angelegt werden kann. Für den Nutzer ist die Zahlung per PayPal ein kostenloser Dienst.

Der Auftraggeber erhält über das vereinbarte Beratungshonorar eine digitale signierte Rechnung, die dem Auftraggeber per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse übermittelt wird. Sofern vom Auftraggeber zusätzlich eine Rechnung auf dem Postweg gewünscht wird, fällt hierfür pro Rechnung eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5,- EUR inkl. MwSt. an.

 

Leistungsumfang der ärztlich beratenden Honorartätigkeit

Geschuldet wird nur die vereinbarte Leistung und nicht ein bestimmter Erfolg.

 

Haftung und Verjährung

Schriftliche Auskünfte auf eine Anfrage über kontakt@leibdoctor.de oder anfrage@leibdoctor.de sind ohne schriftliche Auftragsbestätigung grundsätzlich unverbindlich.
 
Leibdoctor haftet nicht für die von Dritten übermittelten Informationen und Daten; weder für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität noch dafür, dass sie frei von Rechten Dritter sind oder der Sender rechtswidrig handelt, indem er die Informationen übermittelt. 
 
Für Störungen in den Leitungsnetzen des Internets sowie für Server- und Softwareprobleme Dritter ist Leibdoctor nicht verantwortlich und nicht haftbar.
 
Die Kommunikation per E-Mail, Fax oder Internet sowie der Versand von Schriftstücken über das Internet erfolgt allein auf Risiko des Auftraggebers.

 

Datenschutz

Falls nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wird, gelten die Leibdoctor unterbreiteten Informationen als vertraulich.

Leibdoctor weist gemäß § 33 Bundesdatenschutzgesetz darauf hin, dass personenbezogene Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung durch die medizinische Beratungsagentur Leibdoctor auf Datenträgern gespeichert, genutzt und verarbeitet werden. Leibdoctor bedient sich nicht der Dienste Dritter zur Erbringung der angebotenen Leistungen, insofern erfolgt keine Offenlegung der Auftraggeberdaten gegenüber Dritten.

Leibdoctor weist den Auftraggeber ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem aktuellen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann.
Leibdoctor weist ferner auf die Datenschutzbestimmungen hin.

 

Kommunikation

Wenn Sie mit Leibdoctor über das Kontaktformular der Website oder per E-Mail kommunizieren, erfolgt dies auf elektronischem und nicht verschlüsseltem Weg. Es kann nicht ausgeschlossen werden, das Ihre Kommunikation verändert oder auf dem Übertragungsweg gelöscht wird. Um Nachrichten von Leibdoctor über E-Mail rechtzeitig zur Kenntnis nehmen zu können, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Spamfilter unsere E-Mails nicht zurückhält.

 

Abschlussbestimmungen

Erfüllungsort der Dienstleistung ist Hamburg.

Als Gerichtsstand wird – sofern zulässig – Hamburg vereinbart.

Alle Bedingungen und Verträge unterliegen deutschem Recht.

Im Falle einer ganzen oder teilweisen Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Beauftragungsbedingungen sind die übrigen Bestimmungen und der jeweilige Beratungsvertrag als ganzes von der Unwirksamkeit nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Alle Änderungen und Ergänzungen dieser Beauftragungsbedingungen haben schriftlich zu erfolgen und sind an die dem Vertragspartner zuletzt bekannt gegebene Anschrift zu richten. Auch eine Vereinbarung, die diesbezüglich das Erfordernis der Schriftform aufhebt, hat schriftlich zu erfolgen.
Diese allgemeinen Beauftragungsbedingungen ersetzen alle vor Abschluss eines Vertrages getroffenen Vereinbarungen und Absprachen. Sie regeln das Verhältnis zwischen den Parteien abschließend, soweit nicht schriftliche Ergänzungen zu einem Vertrag vorgenommen werden, die zum Bestandteil des Vertrages erklärt werden.